state of the art

Silicon Graphics "IRIS Indigo"

Silicon Graphics „IRIS Indigo“

Anfang der 2000er Jahre bekam ich meinen ersten SGI-Computer, eine „IRIS Indigo R4000“ – nicht mehr ganz neuester Stand der Technik, aber doch ein Objekt, auf das ich stolz sein konnte. An so einer Kiste repariert man dann auch jedes noch so kleine Gehäuse-Manko.

Hier: die Frontseite ist bei diesem Computer wie jedes andere Element (Mainboard, Grafikkarte, Festplatten, Laufwerke, Netzteil usw.) auf einfachste Weise zu entriegeln und zu wechseln. Leider war ein Stück der Arretierung (Öse, Mitte im Bild) abgebrochen (ungefähr dort, wo der Schatten des Bildschirmes verläuft) und verlorengegangen. Aus einem von außen nicht sichtbaren Teil des Gehäuses habe ich ein Stück entnommen, es umgeschliffen, bis es paßte und transplantiert.