Csengös Mozdony

PIC00001

Blechlokomotive (1)

Die „Csengös Mozdony“. Irgendwann einmal muß einer draufgetreten sein – glücklicherweise war nicht mehr passiert, als daß seit dieser Zeit ein Rad schief stand. Natürlich funktionierte das Fahren und Wenden nicht mehr richtig. Das Rad mußte eine neue stabile Aufnahme für die Achse bekommen, denn das Blech ließ sich nicht in der Art richten, daß sich das Rad nicht wieder schief gelegt hätte – eine Art Hülse mußte her. Diese Hülse war schnell gefunden, eingelötet, das Rad wieder aufgesteckt. Seitdem rappelt und klingelt sie wieder und kracht zur Freude aller über den Fußboden.

Durch welche technische Einrichtung sich der Wechsel von Fahren und Bimmeln vollzieht, habe ich als Kind nicht gewußt, und ich weiß es auch heute nicht. Zwar hätte ich nachsehen können, aber ein paar Geheimnisse darf es auch für Große noch geben..

PIC00002

Blechlokomotive (2)

PIC00003

Blechlokomotive (3)

PIC00004

Blechlokomotive (4)

PIC00005

Blechlokomotive (5)