Lange Rille

PIC00010

Plattenspieler (1)

Wirklich, heutzutage sind noch gute Plattenspieler zu finden – natürlich im Geschäft, aber auch auf dem Sperrmüll. Weshalb dieser Plattenspieler auf dem Müll landete, ist nachzuvollziehen: Im rauhen DJ-Alltag brach wohl die rückwärtige Führung für das Tonarmgewicht ab.

PIC00001

Plattenspieler (2)

PIC00002

Plattenspieler (3)

In ein Stück Schrankgriff von etwa 5cm Länge, was dem fehlenden Tonarmende entsprach und zufällig die richtige Dicke hatte, ließ ich mir von links und rechts Bohrungen von unterschiedlichem Durchmesser einbringen, das verlorengegangene Gewicht mußte ich nachkaufen.

PIC00003

Plattenspieler (4)

PIC00004

Plattenspieler (5)

PIC00005

Plattenspieler (6)

Danach kam der Zusammnbau mit weiteren Teilen wie einer langen Schraube, Unterleg- und Federscheiben und einer weiteren schmalen Hülse – dies alles wurde an den Tonarmrest gesteckt, die Spezialanfertigung obendrüber geschoben, dann alles fest miteinander verschraubt.

PIC00006

Plattenspieler (7)

PIC00007

Plattenspieler (8)

PIC00008

Plattenspieler (9)

Alles sieht aus wie neu, meine Schrankgriff-Spezialhülse bekam vorher allerdings noch einen Stift eingesetzt, denn das Tonarmgewicht hat ein Innengewinde, durch Drehen um die eigene Achse läßt es sich somit nun fachmännisch vor- und zurückstellen.

PIC00009

Plattenspieler (10)

Fertig, inzwischen laufen die Litera-Schallplatten „Märchen der Brüder Grimm“ hoch und runter.